Jeder möchte es. Alle versuchen es. Die meisten scheitern. Positiv Denken. Das Gute in allem sehen. Weniger verzweifeln. Optimistisch sein. Vertrauen haben.

Positives Denken fängt in deinem Kopf an. Es kann gelernt und trainiert werden. So wie eine Sportart sozusagen, die Positiv-Denken-Sportart. (Dieser kreative Name – 10 Punkte für Gryffindor!)

Wie macht man also dieses positive Denken? Im Grund ist es ganz einfach. Fang damit an und zwar am besten sofort. Optimismus ist eine Änderung deiner Weltansicht. Du konzentrierst dich auf die schönen Dinge deines Lebens und hörst auf die weniger schönen Seiten zu beklagen. Wir haben die wunderbare Gabe unsere Gedanken beeinflussen und lenken zu können. Nutze sie!

Mit diesen 3 Fragen fängst du am besten jetzt gleich an:

Was macht dich glücklich?

Worauf bist du stolz?

Wofür bist du dankbar?

Ich habe angefangen diese 3 Fragen jeden Abend in einem Notizbuch zu beantworten. Und auch auf Twitter frage ich sie euch oft. Es geht darum sich darauf zu konzentrieren was am Tag gut war, weswegen du auf dich stolz sein kannst und dankbar bist, für das was du hast. Selbst wenn dein Tag ziemlich bescheiden gelaufen ist, fällt dir sicher die ein oder anderen Kleinigkeit ein, die den Tag zumindest ein Stückchen besser gemacht hat. Vielleicht hast du einen super leckeren Kaffee am Bahnhof gekauft oder der Himmel sah bei der Heimfahrt einfach wunderschön aus. Irgendetwas wird dir einfallen!

Du kannst die Fragen, so wie ich, schriftlich beantworten. Du kannst sie dir abends allerdings auch laut oder in Gedanken beantworten. Je nach dem was für dich das Richtige ist. Wichtig ist, dass sie ankommen. Dass du deinen Positiv-Denken-Muskel trainierst und dich auf die schönen Seiten deines Alltags konzentrierst.

Also fang gern in den Kommentaren damit an:

Was hat dich heute glücklich gemacht? Worauf bist du heute stolz? Wofür bist du heute dankbar?

In Liebe

Lucie

6 comments on “Diese 3 Fragen können dein Leben verändern!”

  1. Vielen Dank für diesen Beitrag! ?? Das sind so gute Ideen, die ich ab heute versuche umzusetzen.:)

    Heute hat es mich glücklich gemacht für ein paar Freunde einige Kleinigkeiten für Weihnachten zu besorgen. :3
    Stolz bin ich darauf, dass ich heute positiver gelaunt war/ bin als ich es die letzten Tage war und dankbar bin ich für Menschen wie dich, die aktiv versuchen das Gute in der Welt zu verbreiten. 🙂

    Danke!

  2. Es macht mich glücklich jeden Abend zu der Person die ich liebe heim zu kommen. Ich bin stolz darauf, dass ich in meinem Job gut bin. Ich bin dankbar dafür, dass ich in einem Land lebe in dem kein Krieg herrscht.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend

    PS. das Auseinandersetzen mit diesen 3 einfachen Fragen hat mir gut getan.

  3. Mich hat heute tatsächlich beim Spazierengehen der Himmel glücklich gemacht und das Brettspiel spielen mit meinen Geschwistern. Ich bin stolz darauf, dass ich heute meine letzte Vorabiklausur geschrieben habe, obwohl sie nicht so gut lief und ich bin stolz drauf heute nicht zum Training gegangen zu sein, damit ich heute früher schlafen gehen kann, obwohl ich ein schlechtes Gewissen hatte meine Mannschaft im Stich zu lassen. Und ich bin dankbar für meine tollen Freunde und für bereichernde Gespräche.
    Danke Lucie <3

  4. Mich macht hat glücklich gemacht deinen Post zu lesen und der Teebeutel mit dem Smiley von meiner Kollegin.
    Ich bin dankbar dafür, dass ich gesund bin.
    Vielen lieben dank für den Buchtitel Adventures for soul. Es ist großartig. Und noch viel großartiger ist, was du hier erstellt hast.
    Liebe Grüße Mo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.